• info@ebs-dataservice.de
  • +49 (0)3904 4892796

Schlagwort Mahlzeiten

VonRedaktion

Anforderungen an einen lohnsteuerpflichtigen Sachbezug in Form eines Frühstücks (BFH)

Lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks

Stellt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst Heißgetränke zum sofortigen Verzehr im Betrieb bereit, handelt es sich bei den zugewandten Vorteilen grundsätzlich nicht um Arbeitslohn, sondern um nicht steuerbare Aufmerksamkeiten. Unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot mit einem Heißgetränk stellen kein Frühstück i.S. von § 2 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 SvEV dar. Für die Annahme eines (einfachen) Frühstücks muss jedenfalls ein Aufstrich oder Belag hinzutreten (BFH, Urteil v. 03.07.2019 – VI R 36/17; veröffentlicht am 19.09.2019).

weiterlesen

Teilen: